CoP2

Professionalisierung für
hochimmersive, digitale Medien

Was machen wir?

In der CoP 2 stehen hochimmersive, digitale Medien wie z. B. virtuelle und erweiterte Realitäten oder auch digitale Spielumgebungen im Zentrum der Arbeit. Zusammen mit Sport-, Musik- und Kunstlehrkräften werden dazu edukative Prozesse und Unterricht in den Blick genommen.

Dabei werden fachübergreifende Themen aufgearbeitet, wie beispielsweise der Onboarding-Prozess in virtuellen Räumen, grundsätzliche Funktionsweisen der Medientechnologien oder auch medienkulturell verfestigte Visionen und Erwartungen, die sich an diese Technologien knüpfen. Darüber hinaus werden fachspezifische Fortbildungen in den Fächern Sport, Musik und Kunst konzipiert und umgesetzt, in denen z. B. bewegte, menschliche Körper in VR, digitales Musizieren oder Bildhandeln aus der jeweiligen fachlichen Perspektive reflektiert werden.

Was sind unsere Ziele?

Neben einer Systematisierung des Themenfelds werden Basis- und Fortbildungsmodule entwickelt, anhand derer Lehrkräfte asynchron und/oder synchron Kompetenzen erwerben können, die für den reflektierten Einsatz von hochimmersiven, digitalen Medien in der Schule zielführend sind.

Wer sind wir?

Sprecher:
Jun. Prof. Dr. David Wiesche

Sport:
Prof. Dr. David Wiesche (Universität Duisburg-Essen)

Medienwissenschaft:
Nicola Przybylka (Universität Duisburg-Essen)

Musik:
Prof. Dr. Isolde Malmberg (Universität Potsdam)
Phillip Feneberg (Universität Potsdam)

Kunst
Prof. Dr. Andreas Brenne (Universität Potsdam)
Katharina Brönnecke (Universität Potsdam)
Maja Dierich-Hoche (Universität Potsdam)

Informatik:
Prof. Dr. Raphael Zender (Humboldt-Universität zu Berlin)
René Wilzeck (Humboldt-Universität zu Berlin)

Medienbildung:
Prof. Dr. Steve Nebel (Universität Potsdam)
Mandy Brose (Universität Potsdam)
Kevin Birkefeld (Universität Potsdam)