In- und exkludierende Momente applikationsunterstützten Unterrichts in Sport, Musik und Kunst

Was machen wir?

Mit applikationsunterstütztem Unterricht verbinden sich große Chancen für den Unterricht, allerdings dürfen die damit einhergehenden Herausforderungen nicht ausgeblendet werden. Es ergeben sich bspw. barrierereduzierende Zugänge, wenn Schüler:innen die ihnen nicht zu ermöglichenden Rundgänge durch Museen in der Virtuellen Realität machen oder sie trotz noch recht geringer eigener Fähigkeiten das Musizieren in einer Band erleben können.

Gleichzeitig darf aber nicht übersehen werden, dass auch exkludierende Momente entstehen können, wenn Schüler:innen ihre sportliche (Nicht-)Leistungsfähigkeit im HD-Modus im Rahmen eines Feedbacks zu Bewegungslernprozessen präsentiert bekommen.

 

Was sind unsere Ziele?

Wir verfolgen die Zielsetzung, digitale Fortbildungsmodule zu entwickeln, mit denen Lehrkräfte bei der Planung, Durchführung und Auswertung ihres Unterrichts in den Fächern Sport, Musik und Kunst für die Chancen und Herausforderungen des App-Einsatzes sensibilisiert werden.

 

Wer sind wir?

Sprecher:

Prof Dr. Michael Pfitzner (Universität Duisburg-Essen)

Sport:
Prof. Dr. Michael Pfitzner (Universität Duisburg-Essen)

Jennifer Liersch (Universität Duisburg-Essen)

Musik:
Prof. Dr. Annette Ziegenmeyer (Musikhochschule Lübeck)
Fabian Bade 
Prof. Dr. Oliver Krämer (Hochschule für Musik und Theater Rostock)
Christian Kuzio (Hochschule für Musik und Theater Rostock)
Prof. Dr. Isolde Malmberg (Universität Potsdam)
Paul Geßner

Kunst:
Prof. Dr. Andrea Dreyer (Bauhaus-Universität Weimar)

Julia Heinemann (Bauhaus-Universität Weimar)
Sandra Rücker (Bauhaus-Universität Weimar)
Prof. Dr. Michaela Kaiser (Universität Oldenburg)
Marion Seiler (Universität Oldenburg)

Nina Ahokas (Universität Oldenburg)

Die Teilprojekte der CoP 5: